top of page

Ruhige Nächte um jeden Preis?

Aktualisiert: 10. Dez. 2023


Kinder schreien, erkranken, haben Albträume oder können abends nicht einschlafen.

Für viele Eltern werden die Nächte zur Herausforderung und so ist es nicht verwunderlich, dass sie bereit sind, für ein wenig mehr Ruhe alles erdenkliche auszuprobieren.


"Gegen jede Krankheit ist ein "Kraut" gewachsen", scheinen wiederum diejenigen zu denken, welche neuerdings Werbung für das Verabreichen von Melatonin Erzeugnissen zur Schlafregulierung von Kindern betreiben.

 

Da die Produkte in sozialen Medien verlockend angepriesen und die gesundheitlichen Risiken weggelassen werden, ist es absolut verständlich, wenn Eltern auf das beworbene Wundermittel Melatonin als "Einschlafhilfe" (K.O. Tropfen) für ihre Kinder zurückgreifen.

 

Eine Überdosierung könnte in den Vereinigten Staaten von Amerika, bei einigen Fällen, zu Todesfällen geführt haben.

 

Es ist der oberflächlich-einfache, zeitsparende Weg und unterstützt jene, die mit dem Verkauf, der Bewerbung und der Herstellung dieser Produkte Geld verdienen. 

 

Das Beschäftigen mit dem eigenen Kind, das Herausfinden der Ursache für dessen Schlafstörungen entfällt und wird durch die Gabe eines Melatonin-Mittels ersetzt.

 

Unser Vereinsgründer und Kinderarzt, Univ.-Prof. Dr. Hans Czermak (1913 - 1989) würde sich wahrscheinlich im Grabe umdrehen, wenn er diese aktuelle Vorgehensweise von Eltern erzählt bekommt.

Eltern und Obsorgeberechtigte sollten ihre Kinder beim zu Bettgehen anders unterstützen, als mit Mittelchen "abzufüllen".

 

Rituale zum Schlafengehen, Vorlesen aus einem Buch anstatt aus dem Smartphone oder Tablet sind wirkungsvolle Alternativen ohne negative Auswirkungen auf die Gesundheit eines Kindes. 

 

Sollten diese keine Wirkung zeigen und das Kind weiterhin nicht oder kaum schlafen wollen/können, können mit Unterstützung durch einen Kinderarzt und bei einer entsprechenden Diagnose, auf das Kind abgestimmte Arzneimittel, verabreicht werden.


Der Klügere denkt nach! Bitte seien Sie auf der Seite der Klügeren.


Mit kinderfreundlichen Grüßen,

Sascha Hörstlhofer und Martina Lemp


Links:


Buchempfehlungen:






0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page