Auszüge aus unserer Zeitung:

Wäre es nicht schön, könnten wir unsere Bemühungen um eine Gesellschaft, die Kindern gegenüber gewaltfrei auftritt, einstellen, weil wir unser Ziel erreicht haben? Es wäre wohl das wunderbarste Weihnachtsgeschenk, das man sich vorstellen kann.

2013 - Ausgabe 100

Ich danke für die Einladung, zur 100. Ausgabe der Zeitschrift „Kinderschutz aktiv“ einen Beitrag zu leisten.

2013 - Ausgabe 100

Ein Blick in unsere Gesellschaft: Eltern, Großeltern, Ehepaare, Singles, AlleinerzieherInnen. Alte, Mittlere, Junge. Lehrer, Pädagogen, Gewerkschaftler u.a. Halt! ...

 

2013 - Ausgabe 100

Kinderschutz ist derzeit in der Öffentlichkeit konnotiert als Hilfestellung für Kinder und Jugendliche, bei denen der Kinderschutz versagt hat: Missbrauchs- und Gewaltopfer, also Kinder und Jugendliche, denen bereits Leid, meist körperliches Leid, angetan wurde.

 

2013 - Ausgabe 100

Plädoyer für verhaltensauffällige Kinder

Ein Beitrag zu zwei mal 100 von Herbert Stadler

 

2013 - Ausgabe 100

Gedenktafel für Hans Czermak in Krems an der Donau

Die Stadt Krems griff die Initiative des Vereins für gewaltlose Erziehung auf, den Grün-der des Vereins, Univ. Prof. Dr. Hans Czermak anlässlich der 100. Wiederkehr seines Geburtstags zu ehren.

 

2013 - Ausgabe 100

Der Gedanke, dass Gewalt auch Raum beansprucht, äußert sich im Alltag sichtbar in der Problemstellung „umkämpfter Räume“. Besonders augenscheinlich zeigt sich das in urbanen Räumen, wenn Kinder und Jugendliche ihre räumlichen Ansprüche deklarieren und auch einfordern.

 

2013 - Ausgabe 100

Die Nationalratswahlen stehen vor der Türe. Das bedeutet Wahlkampf zwischen all jenen Parteien und Gruppierungen, die politische Macht beanspruchen, sie gewinnen oder verteidigen wollen.

2013 - Ausgabe 99

Hans Czermak erfährt (nun doch) eine Ehrung durch seine Geburtsstadt Krems!

2013 - Ausgabe 99

„Die Geschichte der Kindheit ist ein Albtraum, aus dem wir gerade erst erwachen“ schreibt Lloyd de Mause in dem Buch „Hört ihr die Kinder weinen“.

2013 - Ausgabe 99

Das Netzwerk „Kinderrechte Österreich“ hat an alle wahlwerbenden Parteien zur Nationalratswahl 13 Kinderrechte Fragen gestellt. Wir möchten Ihnen zwei davon näher bringen, weil wir gerade mit diesen beiden im Rahmen unserer Vereinsarbeit sehr häufig konfrontiert sind.

2013 - Ausgabe 99

Wie wir mit Kindern verfahren, so verfahren wir mit der Welt. Wie umgekehrt mit uns als Kind verfahren wurde, ist von zentraler Bedeutung dafür, wie wir es mit der Welt tun.

2013 - Ausgabe 99

Please reload

  • Grey Facebook Icon

© Österreichischer Kinderschutzbund – Wien