Aktuelles und Termine

Einladung Generalversammlung 28.11.2019

Einladung zur Generalversammlung des Vereins „Österreichischer Kinderschutzbund-Wien“ am 28.11.2019 um 18 Uhr im Caffe Latte, Hernalser Gürtel 43, 1170 Wien.

 

Vorläufige Tagesordnung:

 

  • Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

  • Bericht des Obmanns über Tätigkeiten und Finanzgebarung des Vereins

  • Bericht der Rechnungsprüfer*in (A.Czermak, P. Staudinger)

  • Abstimmung über die Entlastung des Vorstands

  • Diskussion und Beschlussfassung über Anträge an die Generalversammlung

 

(Stimmberechtigt sind alle ordentlichen Mitglieder, die den Mitgliedsbeitrag von 20,- Euro für das Jahr 2019 rechtzeitig bis zur Generalversammlung, auf das Vereinskonto des ÖKSB-Wien IBAN: AT61 2011 1839 3760 2900 einbezahlt haben.)

 

  • Anträge:

 

  1. S.Hörstlhofer: Zusatz zum Vereinsnamen: Verein für gewaltlose Erziehung und präventiven Kinderschutz

 

  • Weitere Themen (Allfälliges)

 

  • Ende der Versammlung

 

Weitere Anträge an die Generalversammlung können bis 21.11.2019 per Mail an Sascha Hörstlhofer verein@kinderschutz.at geschickt werden.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Sascha Hörstlhofer

Vereinsobmann ÖKSB-Wien

WEGE AUS DER BRÜLLFALLE – ELTERNABEND MIT FILMVORFÜHRUNG

Wenn Eltern sich durchsetzen müssen

„Wege aus der Brüllfalle“ handelt von den Schwierigkeiten, die Eltern immer dann bekommen, wenn sie sich gegenüber ihren Kindern durchsetzen wollen bzw. müssen. In solchen Situationen verlieren Eltern schnell die Geduld...sie werden lauter...böser...ungehalten...
„Wege aus der Brüllfalle“ vermittelt in einfachen, nachvollziehbaren Schritten ein Konzept, mit dessen Hilfe Eltern sich ohne Brüllerei und Androhung von Strafe durchsetzen können.

 

Zum Ablauf des Elternabends:

  • Präsentation des Hauptfilms (30 Min.)

  • Diskussion und die Möglichkeit, Fragen zu stellen

  • Letzter Teil des Films (10 Min.): Dieser Teil hebt noch mal typische Verhaltensweisen hervor, die sich im Erziehungsalltag einschleichen und was Eltern stattdessen tun können. Dieser Elternabend dauert je nach Wunsch und Ausdauer der Eltern 2 – 2 1⁄2 Stunden.

Nähere Informationen zum Inhalt des Films:
bruening-film.de

 

Referentin: Cornelia Türke 

Kursort:

  • Pfarrzentrum
    Kirchenplatz 2
    3261 Steinakirchen am Forst

Termin:

  • 21.11.19 um 19:30 Uhr

Anmeldung bitte unter:

  • Katholisches Bildungswerk Steinakirchen,
    Mag. Johannes Hochholzer: j_hochholzer@gmx.at oder Tel. 07488 / 717 12

„Unschlagbar starke Familien“

Ein präventives Angebot um Eltern in Ihrer Erziehungskompetenz zu stärken um ihre Kinder bei der Entwicklung zu gesunden und kompetenten Erwachsene unterstützen zu können.  

 

Die Inhalte des Kurses werden als Kombination aus Theorievermittlung und praktischen Übungen vermittelt. Durch Übungsvorschläge für zu Hause wird das Erlernte in familiären Alltagssituationen erprobt und schließlich in verändertes Verhalten übertragen. Der regelmäßige Erfahrungsaustausch zwischen den Kursteilnehmer/-innen ist ein weiteres, lohnendes, Kurselement.

 

6 Abende von  19 bis 21 Uhr jeweils Mittwoch’s

 

16.10.2019 , 23.10.2019,  30.10.2019 und 6.11.2019 , 20.11.2019, 27.11.2019            

 

Lernwerkstatt Sowiedu Maria-Lassnig-Straße 32, 1100 Wien

 

Auszug aus den Inhalten:

Bedürfnisse, Resilienz, Werte und Vermittlung von Werten, Bindung, Nonverbale Kommunikation, Wut, Ich Botschaften, Brüllfalle, Regeln und Grenzen, Konsequenzen vs. Strafen,…

 

Keine Kursgebühr für Teilnehmer/-innen. Ermöglicht durch die finanzielle

Unterstützung/Förderung des BKA – Sektion Familien und

Jugend.

 

Kurssprache: Deutsch

 

Anmeldung bitte mittels Email an verein@kinderschutz.at 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Herbstlehrgang „Konfliktmanagement, Gewalt- und Radikalisierungsprävention"

Gewalt in der Familie und Radikalisierungstendenzen sind, mit dem Blick auf ein friedvolles Zusammenleben, nach wie vor Herausforderungen in unserer Gesellschaft. Jede und jeder einzelne kann hierzu einen präventiven Beitrag leisten. In diesem Sinn freuen wir uns, Sie über unseren diesjährigen Herbstlehrgang „Konfliktmanagement, Gewalt- und Radikalisierungsprävention" informieren zu dürfen. Bewerbungen sind ab sofort unter office@ifgk.at möglich.

 

Termine

 

27.09.2019, 12.00 bis 18.00 Uhr

28.09.2019, 09.00 bis 13.00 Uhr

 

04.10.2019, 12.00 bis 18.00 Uhr

05.10.2019, 09.00 bis 18.00 Uhr

 

11.10.2019, 12.00 bis 18.00 Uhr

12.10.2019, 09.00 bis 13.00 Uhr

 

18.10.2019, 12.00 bis 18.00 Uhr

19.10.2019. 09.00 bis 13.00 Uhr

 

15.11.2019, 12.00 bis 18.00 Uhr

16.11.2019, 09.00 bis 13.00 Uhr

 

22.11.2019, 12.00 bis 18.00 Uhr

23.11.2019, 09.00 bis 13.00 Uhr

 

 

Aufgrund der hohen Nachfrage bieten wir heuer erstmals ein zusätzliches Vertiefungsseminar zur Radikalisierungsprävention an. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an unserem Herbstlehrgang ist ein kostenloser Platz reserviert. Der Termin für das Vertiefungsseminar wird bis zum 15. Mai 2019 bekannt gegeben.

 

Kursort

Schottenfeldgasse 29/I, 1070 Wien

 

Kosten

€ 1.250,- (zuzügl. USt.)

 

Zertifizierung und Förderung

Das IFGK ist seit Kurzem mit dem Wien Cert, dem Qualitätszeichen für Wiener Bildungsträger, zertifiziert. Dadurch haben unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, eine Förderung der Kurskosten beim WAFF (Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds) zu beantragen. Auf Wunsch schicken wir Ihnen gerne nähere Informationen zu.

 

Organisatorisches

Die Vorbereitungen unserer Weiterbildungsangebote und Aktivitäten gehen mit einer internen Veränderung im Institut für Gewaltprävention und Konfliktmanagement in Familien einher. Im März 2019 hat Mag.a Natascha Florence Bousa die Leitung übernommen. Sie folgt Dr. Alexander Janda nach, der als Direktor seit der Gründung mit seinem großen Engagement und seiner Expertise sehr wertvolle Leistungen für die Entwicklung des Instituts erbracht hat.

 

Mit herzlichen Grüßen

Mag.a Natascha Florence Bousa & Dr. Alexander Janda

 

Institut für Gewaltprävention und Konfliktmanagement in Familien

1190 Wien, Sieveringer Straße 36/9

ZVR-Nr. 651269692

Tel.: +43 (1) 328 10 68
office@ifgk.at / www.ifgk.at

Zuversicht im Kinderschutz – Entwicklungen und Perspektiven

Partizipative Fachtagung mit Kindern und Jugendlichen 16. – 17. Mai 2019 

Veranstalter: die möwe, Börsegasse 9/1, 1010 Wien, 01/532 14 14


Veranstaltungsort: Brotfabrik Wien, Absberggasse 27, 1100 Wien

Detailliertes Programm

Workshop: Mein „Wert-volles“ Leben

Werte bestimmen unser Leben und beeinflussen unser Denken und Handeln.

Was sind Werte? Woher kommen meine Werte?

  

 

Zeit:    Samstag, 16.03.2019, 15:00-17:00 Uhr Workshop, von 17:00-18:00 Uhr       

            gemütliches Beisammensein, Jause und Zeit für offene Fragen

Einlass:  ab 14:30 Uhr

Ort:     1010, Stephansplatz 6/1/Dachgeschoß/Raum 601

Beitrag: € 15.- bis € 20,- in Selbsteinschätzung, Kinderbetreuung und Jause inklusive

Referentin: Maria Goldmann-Kaindl, MA, DSA, Lebens- und Sozialberaterin

Mehr Infos hier 

Workshop: Für Respekt und Sicherheit gegen sexualisierte Übergriffe im Sport

Dienstag, 12. März 2019  

 

18:00 - 21:00 Uhr  

 

1010 Wien, Dominikanerbastei 6

 

Infos hier

22.02.2019 17.00 - 19.00 Vortrag: Seelenleid wird sichtbar!

„Was kann und sollte getan werden um seelisch verletzten Kindern zu helfen?“

Dr. Wilhelm Tenner wird aus seiner „Praxis“ berichten und über die Auswirkungen bzw. Folgewirkungen von psychischen Gewaltanwendungen an Kindern referieren.

Er ist  Facharzt für Kinder-/Jugend- heilkunde, Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie Psychotherapeut in Wien.                                      

Über Hilfsangebote und mögliche Therapien informiert der Österreichische Kinderschutzbund Wien, vertreten durch Martina Lemp (Elternberaterin, Supervisorin) Sascha Hörstlhofer (Elternberater) gemeinsam mit  Mag.a Katrin Hofer  (Psychoanalytikerin).    

 

Hier geht es zum FLYER

 

Hier geht es zur ANMELDUNG  

Unser Obmann Sascha Hörstlhofer bei der Podiumsdiskussion zur Verbesserung von Kinderrechten

KINDER UND JUGENDLICHE ALS BETROFFENE VON HÄUSLICHER GEWALT

Am 26.11.2018 eröffneten Volksanwältin Gertrude Brinek, Universitätsprofessorin Andrea Berzlanovich und Maria Rösslhumer, Geschäftsführerin des Vereins Autonome Österreichische Frauenhäuser, die diesjährige Ringvorlesung „Eine von fünf“ in der Volksanwaltschaft. Die interdisziplinäre Veranstaltungsreihe findet alljährlich von Ende November bis Anfang Dezember im Rahmen der Kampagne "16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen" statt, um auf das verheerende Ausmaß von Gewalt an Frauen aufmerksam zu machen. Der Name ist gleichzeitig Programm: Eine von fünf Frauen ist hierzulande körperlicher und/oder sexueller Gewalt ausgesetzt.

 

Die Lehrveranstaltung will Studierende aus unterschiedlichen Fachrichtungen dafür gewinnen, sich im Hinblick auf ihre zukünftige berufliche Praxis sowie im wissenschaftlichen Kontext mit der Gewaltthematik und den für die Betroffenen daraus resultierenden gesundheitlichen Problemen intensiv zu befassen. Der diesjährige Schwerpunkt lautet "Kinder/Jugendliche als (Mit-)Betroffene häuslicher Gewalt".

 

Podiumsdiskussion zur Verbesserung von Kinderrechten

 

Wie eine Verbesserung der Kinderrechte erreicht werden kann, wurde am 13.12.2018 bei der Abschlussveranstaltung in der Volksanwaltschaft besprochen. Am Podium diskutierten Volksanwalt Günther Kräuter mit Diplompädagogin Gerda Reissner, Neue Mittelschule Schopenhauerstraße, der Obmann des ÖKSB Wien, Sportlehrer und Elternberater Sascha Hörstlhofer, die Juristin und Mitglied der Expertenkommission der Volksanwaltschaft Claudia Grasl sowie die Bloggerin Desislava Manolova, wie die Rechte von Kindern und Jugendlichen in Österreich in ganz alltäglichen Situationen wie der Schule, dem Sport, öffentlichen Einrichtungen und in sozialen Netzwerken verbessert werden können. Durch die Veranstaltung führte Volksanwältin Gertrude Brinek.

Please reload

  • Grey Facebook Icon

© Österreichischer Kinderschutzbund – Wien