Bei uns finden Auskunftssuchende und Betroffene Rat und Hilfe

 

  • in Erziehungsfragen

  • bei Gewalt in Familien und Institutionen

  • bei Trennung/Scheidung

  • bei Mobbing unter Kindern

  • zum Thema Gewaltprävention 

Erwachsene sind aus physiologischer Sicht und aufgrund ihrer gesammelten Erfahrungswerte Kindern überlegen.

Kinder sind in vielerlei Hinsicht "unschlagbar", jedoch trotzdem schutzbedürftig. 

Nicht in jeder Situation sind Erwachsene imstande Ruhe zu bewahren. 

 

Wenn Sie merken, dass Sie an Ihre Grenzen kommen und Gefahr laufen, dass die Situation eskaliert und Sie einem Kind weh tun oder es ängstigen könnten, sollten Sie folgende Ratschläge beherzigen:

Versuchen Sie sich selbst zu beruhigen. Eine hilfreiche Methode ist, dreimal tief durchzuatmen, langsam von 10 rückwärts zu zählen und sich Sätze vorzusagen wie: "Ich bleibe ruhig", " Ich lasse mich nicht ärgern", "meine Wut vergeht gleich wieder" .....

Sorgen Sie zuerst dafür, dass das Kind in Sicherheit ist – falls Sie sich für einen Moment zurückziehen wollen, um sich zu beruhigen. Gehen Sie für einen Moment in einen anderen Raum oder an die frische Luft. 

Halten Sie inne und denken Sie nach, bevor Sie handeln! Sie müssen nicht in jeder Situation sofort reagieren

Zögern Sie nicht, wenn Sie sich überfordert fühlen, Hilfe in Anspruch zu nehmen. 

Es ist kein Zeichen von Versagen oder Schwäche Beratung in Anspruch zu nehmen, sondern ein Zeichen von Stärke und Verantwortung.  

 

Sprechen Sie mit Ihnen nahe stehenden Personen oder wenden Sie sich an uns!

 

  • Grey Facebook Icon

© Österreichischer Kinderschutzbund – Wien