Die Brücke

Heinz Janisch (Text), Helga Bansch (Illustrationen) (2010)
Die Brücke. Wien: Verlag Jungbrunnen. € 13.90.-

Ein Bär und ein Riese wollen einen Fluss queren. Der Bär steht auf der linken Seite, der Riese auf der rechten Seite der langen, schmalen Brücke. Sie gehen aufeinander zu, beide entschlossen, das jeweils andere Ufer zu erreichen. In der Mitte angekommen müssen sie eine Lösung finden. Keiner von beiden mag ins Wasser springen, wie aber können sie aneinander vorbeikommen, ohne den anderen und sich selbst zu gefährden?

Die Lösung ist ganz einfach: wenn sie einander halten und sich drehen, dann kann jeder seinen Weg fortsetzen.  Das Experiment gelingt, die Botschaft ist deutlich: in einem Konflikt braucht es das Wollen aller Beteiligter, eine Lösung zu finden und umzusetzen. Und um gut auseinander gehen zu können, muss man zuerst ganz eng zusammen stehen. Die Nähe macht die Distanz möglich und gut erträglich.

Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive des Flusses, der von mit Schriftzeichen und Landkarten markierten Felsen gesäumt wird. Das liebevoll und detailreich von Helga Bansch illustrierte Bilderbuch zeigt in Großaufnahmen die sich verändernde Körpersprache der Protagonisten. Aus den entschlossenen Konkurrenten werden freundliche Partner, die unterschiedlichen Ziele gelingt es mit einer gemeinsamen Strategie zu erreichen.

Karin Dobler

  • Grey Facebook Icon

© Österreichischer Kinderschutzbund – Wien